Die Westzipfelhalle

Unter dem Titel „Westzipfelhalle“ arbeiteten wir an der Planung, der Finanzierung und dem Bau eines Gemeinschaftshauses in unserem Heimatort Tüddern. Jetzt betreiben wir es als Pächter für die Tüdderner Ortsvereine.

Zweck des Gemeinschaftshauses:
Die Zusammenführung von Menschen

Das Gemeinschaftshaus soll vielen unterschiedlichen kulturellen und sozialen Zwecken dienen, so z.B.:

Perspektiven

Zur Verfügung gestellt mit freundlicher Genehmigung des Architekturbüros K3.

Finanzierung und Zeitplan

Die Finanzierung des gesamten Vorhabens wurde sichergestellt durch öffentliche Stellen und Institutionen (v.a. LEADER), private Geldgeber wie Sponsoren, Firmen, Vereine und Privatleute, Mitgliedsbeiträge sowie temporäre Fremdkapitalaufnahme.

Der Zeitplan zur Umsetzung war abhängig von der Gebietsentwicklungs­planung und dem gesteckten Kostenrahmen, begann mit dem Spatenstich im Dezember 2014 und endete im Januar 2016.

Die Bewirtschaftung des Gemeinschaftshauses wird durch u.a. Vereinsbeiträge und Nutzungsentgelte gedeckt. Hierzu haben uns die beteiligten Ortsvereine Absichtserklärungen bekundet.

Standort

Schon kurz nach der Vereinsgründung teilte uns die Gemeinde Selfkant mit, dass man ein geeignetes Grundstück für die „Westzipfelhalle“ im noch zu erweiternden Tüdderner Nahversorgungszentrum „In der Fummer“ reservieren werde. Die definitive Zusage erhielten wir Mitte 2014, und so ist das Gemeinschaftshaus nun hier entstanden:

Karte vom Standort der „Westzipfelhalle“

51° 1' 1.5204" N, 5° 53' 51.7416" O

Die Fläche von insgesamt 4.000 m² ist ausreichend groß für die Halle samt Anbauten und Parkplätze; außerdem bietet sie noch genügend Raum für z.B. ein Festzelt, um dem Platzbedarf bei größeren Festen gerecht zu werden.

Unterstützende Vereine und Großsponsoren

Möchten auch Sie unser Vorhaben unterstützen? Dann werden Sie Mitglied und unterstützen Sie mit Ihrem Beitrag den weiteren Betrieb und Ausbau der Westzipfelhalle in unserem schönen Ort Tüddern!